facebook twitter instagram linkedin google youtube vimeo tumblr yelp rss email podcast blog external search brokercheck brokercheck

Unsere Geschichte

2006 haben wir (Trevor Pavitt und Alexander Arnbäck) Lyra gegründet. Wir hatten bis dahin 20 bzw. 8 Jahre für erstklassige Vermögensberatungsunternehmen gearbeitet und waren erfolgreiche Privatbankiers mit vielversprechenden Karriereaussichten.  Unser Erfolg hatte jedoch einen Preis – eigentlich sogar zwei: Kundeninteressen mussten immer hinter Bankinteressen zurückstehen und unsere Arbeitsweise stand in direktem Widerspruch zu unseren Werten.

Nachdem wir uns kennengelernt und unsere Erfahrungen ausgetauscht hatten, beschlossen wir gegen die Praktiken des Privatbankensystems zu rebellieren. Wir entschieden uns, ein gesünderes Modell  zu versuchen, etwas Transparentes ohne versteckte Gebühren im Sinne der Interessen unserer Kunden. Ein Modell, bei dem wir nur verdienen wollten, was wir unseren Kunden berechnen und das uns deshalb wirklich unabhängig und für die Interessen unserer Kunden da sein ließ.

Es war ein steiniger Weg mit großen Widerständen. Banken weigerten sich, mit transparenten Gebühren zu arbeiten und unsere Kollegen kritisierten und misstrauten uns.

2008 gesellte sich Sarah Genequand als dritte Partnerin zu uns. Sarah hatte als Managerin einer Stiftung der Citybank und später bei Barclays gearbeitet, wo sie Trevor kennenlernte. Treuhänderische Verpflichtungen sind der Kern der Arbeitsethik eines Stiftungsmanagers. Sarah merkte wie wir, dass Ihre Arbeitsergebnisse nicht ihren Werten entsprachen, so lange sie sich in einem von Kommissionszahlungen dominierten Umfeld bewegte. Sie entschied sich für einen Wechsel und schloss sich Lyra an.

Als zum Höhepunkt der Finanzkrise 2008 in der Öffentlichkeit bekannt wurde, dass die riesigen Gewinne der Finanzunternehmen auf Kosten gewaltiger staatlicher Verluste entstanden waren und von Missständen und Bankrotten wie Madoff, Lehman oder Subprime-Finanzierungen begleitet wurden, kam uns die Idee, mit einem Buch  Mundpropaganda für eine Finanzwelt zu machen, die dem  Allgemeinwohl dient.  „Seelenfrieden für Ihr Vermögen - Eine Geschichte, die Ihnen Ihr Banker nie erzählen würde“ erschien 2011 als Non-Profit-Projekt auf Französisch und wurde in fünf Sprachen übersetzt. Das Projekt wurde von führenden Finanzwissenschaftlern wie Klaus Schwab (WEF), Burton Malkiel (Princeton University), Stephane Garelli (IMD) and Antonio Delfim Netto (früherer brasilianischer Finanzminister) unterstützt.

Sara Clason schloss sich uns 2013 als vierte Partnerin an, nachdem sie während ihrer mehrjährigen Tätigkeit in der Finanzbranche erlebt hatte, wie schlecht Kunden behandelt wurden und überzeugt war, dass es bessere Wege geben müsste.  Nachdem sie das Kernteam von Lyra kennengelernt hatte, trat sie dem Unternehmen bei.

Unser Abenteuer läuft nun schon mehr als 10 Jahre und keine Woche vergeht ohne die Bestätigung, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.  Ja, es ist möglich, im Kundeninteresse zu arbeiten, an vorderster Front von Können und Wissen zu sein und seinen Werten treu zu bleiben. So sollte Finanzberatung aussehen!

Deutsch | English | Français | Português